Sonntag, 17. November 2013

Bauchfett enthält Giftstoffe und Substanzen, die schädlich für unsere Gesundheit sind

Bauchfett, sitzt im Normalfall hinter Ihrer Bauchdecke und umschließt die inneren Organe. Es gibt aber auch das innere Bauchfett das zwischen den Organen im Bauchraum sitzt.
Sogar dünne Menschen können bereits beginnen, Übergewicht an Bauch und Körpermitte zu speichern.

Beim "Überessen" kann es durch die Aktivität des inneren Bauchfettes zu einem Östrogen-Überschuss kommen.

Bauchfett enthält Giftstoffe und Substanzen, die schädlich für unsere Gesundheit sind, es kann Hormone produzieren, Triglyceride (Fette) ans Blut abgeben, den Stoffwechsel und Appetit beeinflussen. Es kann mehrere Hormone produzieren, vor allem Östrogene. Dieses Ungleichgwicht nennt man dann Östrogendominanz, die vor allem bei Frauen auftreten kann, aber auch bei Männern.

Wie kann man nun sein Bauchfett loswerden?
Indem man drei wichtige Faktoren beachtet, diese die Ursachen dafür sein können.
- Loswerden von Toxinen
- Minimieren von Stress
- Wiederherstellung des Hormongleichgewicht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen