Samstag, 18. Januar 2014

Aktiviere deinen Stoffwechselturbo

Du hast selbst die Fähigkeit, deinen Stoffwechsel zu beschleunigen oder zu verlangsamen. 


Jeder Körper ist anders, bei manchen werden einige der Methoden zum beschleunigen des Stoffwechsels sehr gut funktionieren, während andere nicht so gut ankommen werden. Viele haben bereits die Erfahrung gemacht, das grüner Tee eine deutliche Steigerung des Stoffwechsels bewirkt, nicht nur Fett wird verbrennt, sondern es entwickelt sich auch weniger Cellulitis.


Es gibt viele Möglichkeiten, den Stoffwechsel zu fördern...
einige davon:


Achte genau auf deinen Körper und wie er auf jeden Stoffwechsel-Booster reagiert. Integriere möglichst viele Stoffwechsel-Booster, aber bitte nicht alle zur gleichen Zeit, sodass du herausfinden kannst, welcher davon bei dir gut funktioniert und welcher nicht so gut. 

Frühstücken! Ja, das hört man immer wieder, aber es funktioniert! Ein Frühstück ist wichtig um den Stoffwechsel für den Tag anzukurbeln. Esse ein reichhaltiges Protein-Frühstück, dies weckt deine Leber und kickt den Stoffwechsel in Gang. Mit einem hohen Protein-Frühstück kannst du deine metabolische Rate um 30 Prozent steigern und dies für bis zu 12 Stunden, das ung. einem Joggen von vier bis acht Kilometer gleich kommt. 


Toxine (Gifte) im Körper loswerden. Toxine können einen großen Einfluss auf den Stoffwechsel haben. Denn wenn Giftstoffe im Körper zirkulieren, verlangsamt dies die Stoffwechselrate. In einer Studie der University of Nevada Division of Biochemistry, wurde festgestellt, dass chemische Gifte ein spezielles Coenzym schwächen, dass der Körper braucht um Fett zu verbrennen. 


Trinke mehr kaltes Wasser. Forscher fanden heraus, wenn man sechs Tassen kaltes Wasser am Tag trinkt, kannst du deinen Grundumsatz um etwa 50 Kalorien pro Tag zu erhöhen. Dies kommt deshalb zustande, da es für den Körper mehr Arbeit bedeutet, das Wasser auf Körpertemperatur zu erwärmen. 


Hole dir so viel Schlaf wie du benötigst. Wenn du nicht genug Schlaf bekommst, ist deine Energie den ganzen Tag über gering. Wenn du müde bist, (aus Schlafmangel), versucht dein Körper seine Energie durch den Verzehr von Lebensmittel zu erhöhen, wodurch du dich nach mehr Zucker, Salz und Fetten sehnst. 


Iss mehr Ballaststoffe. Die Forschung zeigt, dass Ballaststoffe deine Fettverbrennung um bis zu 30 Prozent erhöhen kann. 30 Gramm pro Tag, entweder durch ballaststoffreiche Lebensmittel oder Faserergänzungen. 


Erhitze  deinen Körper. Eine Studie zeigte, dass heiße oder scharfe Paprikaschoten (Chili oder Cayennepfeffer) den Stoffwechsel ankurbeln und zwar um etwa 23 Prozent. 

Stehe öfter auf. Das mag sich seltsam anhören. Aber Forscher einer Studie der Universität Missouri in den USA entdeckten, dass bei einer Inaktivität (4 Stunden oder mehr) eine Abschaltung eines Enzyms, das Fett und Cholesterin verstoffwechselt verursacht.

Und natürlich esse so viele Lebensmittel wie möglich, diese deinen Stoffwechsel ankurbeln. Also, hungern war gestern! 

Diese Tipps bringen dich erstmal schon ein paar Schritte weiter, jedoch wenn du endlich deine Traumfigur und vor allem für ewig erreichen möchtest, gehört schon ein bisschen mehr dazu. Du weißt vielleicht sogar, dass du Unterstützung benötigst, zweifelst aber, da du keine Ahnung hast, wie du es richtig angehen sollst und vor allem wer dir wirklich helfen kann?

Was ich dir anbieten kann ist ein Programm, dass du mal in erster Linie ohne zeitliche Begrenzung benutzen darfst. Dieses dich perfekt aufklärt, was beim erfolgreichen und dauerhaftem Abnehmen wirklich wichtig ist, was du besser meiden solltest und vor allem warum. HIER bekommst du diese Lösung.

Wichtig ist für dich zu wissen, dass mit kurzzeitigen Diäten, kurzzeitigen einseitigen Abnehmprogrammen, Shakes, Pillen & Co ganz sicher kein nachhaltiger Erfolg gewährleistet werden kann. Wie auch, denn all diese Dinge kann man nicht sein Leben lang ausführen und was ist dann, wenn man damit aufhört? Ja genau, dann tritt genau das zutage, wovor wir bereits am Beginn Angst haben.... wir nehmen alles und oft weit mehr wieder zu....






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen