Sonntag, 5. Januar 2014

Wozu ist es wichtig die Unterschiede zwischen Proteine, Kohlehydrate und Fette zu kennen?

Viele kennen die Unterschiede zwischen Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten nicht.
So viele Menschen wissen gar nicht, dass z.B. Obst und Gemüse Kohlenhydrate sind.

Es ist wichtig, dass Sie beginnen, sich alle Lebensmittel entweder als Proteine (Eiweiß), Kohlenhydrate oder Fette vorzustellen. Diese Information ist auf langfristige Sicht entscheidend, für die optimale Beeinflussung Ihres Gewichts, weil jede Art von Nahrung unterschiedliche hormonelle Einflüsse hat und die Gewichtszu- oder Abnahme beeinflussen.

Magere Proteine: Proteine begünstigen den Kalorienverbrauch während sie verdaut werden und helfen dadurch, Kalorien zu verbrennen. Beispiele für magere Proteine sind: Eier, Fisch, mageres Geflügel, Tofu, Linsen....

Gute Kohlenhydrate: Kohlenhydrate, besonders diejenigen die in ihrer natürlichen Form gefunden werden, enthalten die meisten essentiellen Nährstoffe, die Sie gesund erhalten, Energie geben und Ihren Stoffwechsel ankurbeln. Beispiele hierfür sind Obst, Gemüse, Vollkornprodukte, Bohnen, Nüsse und Samen.

Gesunde Fette: Gesunde Fette sind die guten Fette, die Omega-3-Fettsäuren. Sie beschleunigen den Stoffwechsel und helfen Ihrem Körper schneller Fett zu verbrennen. Beispiele hierfür sind Fischöl, natives Olivenöl Extra, kaltgepresstes Pflanzenöl, wie Traubenkernöl, Leinöl und Sesamöl, Nüsse, Samen und Kokosnuss.

Sie möchten mehr dazu wissen, dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: www.kilos-killer.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen