Samstag, 15. August 2015

Warum du deinen Bäcker anlügen sollst, wenn du gesund abnehmen möchtest!

Wenn du deinem Bäcker sagst, dass du eine Weizenunverträglichkeit hast und deshalb kein Weizen bei deinem Brot dabei sein darf, wird er bestimmt genauer darauf achten, als wenn du nur sagst "ohne Weizen".

Denn auch wenn z.B. Dinkelbrot darauf steht, ist sehr oft ebenfalls Weizen darin. Also achte gut darauf und lies immer was darin enthalten ist.

Aber warum sollst du das überhaupt tun?

Weizen ist schlecht! Weizen hemmt deinen Abnehmerfolg und kommt immer mehr in Verruf die Gesundheit zu schädigen. Es heißt sogar, Weizen vergiftet uns.

Aber warum?

Weizen sorgt einerseits für Blutzuckerspitzen und regt den Appetit an was Heißhunger auslösen kann. Weiters kann durch Weizen Diabetes und viele weitere Krankheiten entstehen. 

Die Struktur von Weizenproteine wurde vom Menschen in den letzten 50 Jahren stark verändert. Z.B. hatte Weizen hatte früher 14 Chromosomen in der heutigen Zeit jedoch 42. Früher verdauten die Menschen ganz einfach, heute jedoch nicht mehr. 

Diese Weizenproteine können entzündliche Reaktionen im Verdauungstrakt, Haut, Herz, Schilddrüse und sogar im Gehirn auslösen, da das Bauchfett Entzündungssignale aussenden. Damit entsteht ein Teufelskreis, denn diese sorgen dafür, dass der Körper mehr Bauchfett produziert um mögliche Krankheitserreger in den Fettzellen zu binden und davon abzuhalten, dass diese in die Organe eindringen können. 

Weizen sorgt demnach für mehr Bauchfett, und dieses ist aktiver als du vielleicht denkst, denn es produziert Hormone und diese können z.B. bei Männern Östrogene erzeugen, die dann ein Brustwachstum begünstigen. 

Du möchtest wissen wie du effizient, gesund und vor allem nachhaltig abnehmen kannst, dann schau dir unbedingt dieses Video an: www.ewig-schlank.com 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen