Sonntag, 20. September 2015

Kalorien sind nicht einfach nur Kalorien diese man zur Berechnung ob man zu- oder abnimmt hernehmen kann!

Früher war es viel einfacher zu bestimmen, welche Lebensmittel dick machen und welche nicht! Heute sieht die Sache schon ganz anders aus!


 1. In Wirklichkeit kommt es nicht darauf an wie viele Kalorien in einem Lebensmittel steckt, sondern, welche unterschiedliche Menge an Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate und Ballaststoffe deine Nahrung hat, denn Nährstoffe die man zuführt, werden unterschiedlich schnell im Körper absorbiert und senden daher unterschiedliche metabolische Signale, die letztlich dein Gewicht beeinflussen.

 2. Durch chemische Kontamination sind aus manchen sozusagen kalorienarmen Lebensmitteln, erhebliche Dickmacher geworden. Z.B. werden Tieren die wir essen, Hormone und Medikamente (wie z.B. Antibiotika) zugeführt, die letztendlich auch in unserem Körper landen und diese Hormone können erheblichen Schaden an unserem Schlankheitssystem anrichten. Oder Pestizide und noch weitere Zusatzstoffe die unserer Ernährung beigefügt werden und letztendlich in unserem Körper landen.Deshalb ist eine biologischer Ernährung auch so wichtig.

Wenn du wissen möchtest, wie du dein Schlankheitssystem wiederherstellen kannst und dafür sorgst, dass dein Körper gesund, voller Energie und lebenslang schlank bleiben kann, dann schau dir diese Seite an www.ewig-schlank.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen