Mittwoch, 18. November 2015

Kokosnussöl ist kein Lebensmittel - es ist Medizin!

Die Kokosnuss wirkt in unserem Körper wie eine Art Hochofen, die den Stoffwechsel ankurbelt und Fett verbrennt, vor allem die sogenannten viszeralen Fette (im Bauchraum zwischen den Organen).

Obwohl Kokosöl reich an gesättigten Fettsäuren ist, so muss man wissen, dass es da nochmal Unterschiede gibt. Es gibt kurzkettige, mittelkettige und langkettige Fettsäuren. Da wiederum gibt es die mittelkettigen Triglyceride, und diese machen Fette sozusagen gesund. Solche Fette brauchen wir ganz dringend.

Um es nicht zu irreführend dazustellen, merke dir; Transfette sind ungesund, und bei gesättigten Fettsäuren kommt es darauf an, wie das Ganze konfiguriert ist um die Guten von den Schlechten zu unterscheiden. In dem Fall haben wir es hier mit den Guten zu tun.

Zu den gesündesten Menschen auf der Welt gehören diese Völker, die viel Kokosnuss konsumieren.

In den Dreißigerjahren entdeckte Dr. Weston Prince, dass die Menschen auf den Südpazifischen Inseln, deren Ernährung überwiegend aus Kokosnuss bestand, praktisch keine Herzerkrankungen kannten - trotz der hohe Nahrungsfette in der tropischen Frucht.

Besonders wertvoll für die Gesundheit ist die, in der Kokosnuss enthaltene Laurinsäure (ca.45% bis 59% in Spitzenprodukten), die Viren, Bakterien und Parasiten bekämpfen kann. Eine weitere Fettsäure in der beliebten Tropenfrucht heißt Caprylsäure, diese ebenso gegen bakterielle und virale Krankheitserreger wirkt.

Sie sorgt während der Verdauung für die Bildung von Ketonen, die für das Gehirn eine stabile Energiequelle darstellen, ohne einen negativen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel zu haben. Deshalb ist Kokosöl sehr gut für Diabetiker geeignet die z.B. an Parkinson, MS oder Alzheimer erkrankt sind.

Vor den Mahlzeiten eingenommen, zügelt ein Esslöffel Kokosnussöl den Appetit und hilft dabei, das Verhältnis zwischen dem guten HDL und dem schlechten HDL- Cholesterin zu regulieren. Da Studien zufolge Kokosnussöl vom Körper nicht so schnell in Körperfett umgewandelt wird wie andere Fette, nimmst du tatsächlich davon ab anstatt zu und soll außerdem das Risiko für Herzkrankheiten, Infarkt und Schlaganfall beträchtlich mindern.

Es wird empfohlen, dass du pro Tag und Körpergewicht folgende Menge zu dir nimmst.
Bei einem Gewicht:
bis zu 40 Kilo: 2 1⁄2 EL pro Tag
bis zu 50 Kilo: 3 EL pro Tag
bis zu 60 Kilo: 3 1⁄2 EL pro Tag
bis zu 70 Kilo: 4 EL pro Tag
über 70 Kilo: 5 EL pro Tag
Außerdem werden diesem Öl noch viele weitere positive Eigenschaften für unsere Gesundheit zugeschrieben, wie z.B. die Verbesserung der Aufnahme von Kalzium, Magnesium und vor allem fettlösliche Vitaminen (A, D, E und K) und insgesamt als Anregung des Stoffwechsels.

Du kannst es zum Braten, Backen, Kochen, Frittieren, als Ersatz für Butter und auf alle Fälle als Ersatz für Margarine verwenden.

Es ist wertvoll für Haut und Haare, soll sogar unterstützend einer gesunden Schilddrüsenfunktion sein. Auf alle Fälle ein Ersatz für alle Pflanzenöle und in jedem Rezept.

Achte dabei unbedingt dass du NUR gute Qualität kaufst! Sonst lass es...Der Kokosölmarkt boomt und mittlerweile findet man in den Regalen von Supermärkten und Drogeriemärkten eine Vielzahl von Kokosölen der unterschiedlichsten Hersteller. Achte daher, dass du NICHT Palmöl oder Palmin kaufst, das hat mit dem hochwertigen Kokosöl nichts zu tun.

Achte unbedingt darauf, dass es in Rohkostqualität ist, zu 100% naturbelassen, ohne Zusatzstoffe, nicht raffiniert, nicht desodoriert, nicht gebleicht, frei von Transfettsäuren, ohne Gentechnik, nicht gehärtet ist.
Wenn dies nicht zutrifft, dann kaufe es besser gar nicht, da du nicht diesen gesundheitlichen Vorteil ziehen kannst.


MEINE PERSÖNLICHE EMPFEHLUNG:
Dr. Goerg erneut ausgezeichnet! Das beste unter Ölen und Fetten! 
100 % aus erntefrischen Bio-Kokosnüssen
100 % naturbelassen
100 % fair, ehrlich, nachhaltig
100 % kontrolliert biologischer Anbau auf den Philippinen (kba/BIO-zertifiziert)
100% Rohkost
100% vegan
100% frei von Gluten und Laktose
100% frei von Transfettsäuren, bis zu 59,42% Laurinsäure
„Fair Trade for Fair Life“ fördert die soziale Absicherung unserer Kokosnussbauern
nicht raffiniert, nicht desodoriert, nicht gehärtet, nicht gebleicht
Hier klicken und du kommst direkt auf die Seite von Dr. Goerg um dich selbst zu überzeugen!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen