Mittwoch, 16. März 2016

Traurigkeit und Stress können dick machen...

Hirnforscher haben festgestellt, dass Stress und psychische Ursachen wie Sorgen und Ängste, bis hin zu Depression, leichtes bis starkes Übergewicht auslösen kann.

Wenn dies bei dir der Fall ist, dann bringt dir das beste Ernährungskonzept nichts, wenn du die psychischen Auslöser nicht überprüfst und aufarbeitest.

Deshalb doktere nicht an den Symptomen deines Übergewichts, sondern gehe der Ursache auf den Grund...

... indem du bestimmte psychologische Ursachen und Emotionen beleuchtest.

Betrachte dein Abnehmvorhaben immer als GESAMTHEIT, indem du emotionale Themen, Gifte die dick machen, einen trägen Stoffwechsel, hormonelle Schwankungen, zu wenig Bewegung und letztendlich ungesunde Ernährung mit einbeziehst!!

All dies sind Faktoren die Übergewicht fördern! 

Stell dir vor, du beginnst heute mit einer Diät oder Ernährungsumstellung. Deine Fettzellen haben Gifte angesammelt, dein Stoffwechsel ist im Keller und du bist ständig gestresst und hast vielleicht noch Sorgen. Und du bist dir dessen gar nicht bewusst....

😱 Was passiert dann?

Du wirst bestimmt abnehmen, solange - bis sich dein Körper an diesen neuen Lifestyle gewöhnt hat, und spätestens dann schlägt er zurück und du wirst wieder alles zunehmen. Oder du quälst dich, indem du auf gewisse Lebensmittel verzichtest, oder gar hungerst, oder wie verrückt ins Fitnessstudio läufst und hältst mit großer Mühe dein Gewicht.

Willst du das?

ODER möchtest du lieber der Ursache auf den Grund gehen, alle möglichen Ursachen beseitigen, mühelos abnehmen, Spaß haben, voller Energie und vor allem Freude sein? 
Dann schau dir unser Gesamtkonzept an, dass ALL DIESE Faktoren berücksichtigt und mit einbezieht. 
So kannst du dauerhaft abnehmen und schlank bleiben. Hier klicken www.ewig-schlank.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen