Montag, 20. Februar 2017

Iss jeden Tag 3 große Portionen grüne Pflanzen und du wirst mich fragen ob das zum Abnehmen ist, da du ohne großes Zutun von allein abnehmen wirst!

Bevor ich genau erkläre wie effektiv Getreidegräser sind, möchte ich noch kurz auf das Thema Entgiften und Fettabbau eingehen. Dazu muss ich ein bisschen ausholen.

Gifte lagern sich ja bekanntlich in unseren Fettzellen ab. Wenn du nun dabei bist abzunehmen, wird dein Körper nur dann Fett gerne freigeben, wenn du sicherstellst, dass genügend antioxidative Kapazität im Körper vorhanden ist, um die frei werdenden Giftstoffe zu neutralisieren. 

Grüne Pflanzen helfen dir dabei, selbst die stärksten Giftstoffe zu neutralisieren, auch solche, die der Körper bereits für immer in den Fettzellen zu verbergen entschieden hatte. Das ist dann der Grund, warum viele Menschen, die drei große Portionen von grünen Pflanzen jeden Tag essen, nach einer gewissen Zeit fragen; "ist das zum Abnehmen"? weil sie bemerken, dass sie ohne großes Zutun abgenommen haben.

Nun wieder zum Thema Getreidegräser. Es sind einer der besten Quellen für Chlorophyll. Chlorophyll fördert nachhaltig die Zellatmung und den Zellstoffwechsel. Auch unterstützt Chlorophyll maßgeblich die präzise Funktion von Gehirn, Nerven und Drüsen. 

Chlorophyll hilft dir dabei, das Wachstum von Bakterien und Pilzen zu hemmen. Verbessert die Entgiftungsfunktionen der Leber. Wirkt gegen schlechten Körper- und Mundgeruch. Hilft krebserregende Stoffe zu deaktivieren. Hilft dabei Zahnfleischentzündungen und Kariesbildung, wie Entzündungen im Magen, Darm und Bauchspeicheldrüse zu hemmen. 

Wirkt blutbildend. Kann erhöhtem Blutdruck entgegenwirken und es verhilft zu einem langen Leben uvm... 

Ein weiterer großer Vorteil von Getreidegras ist ihr großer Enzymreichtum. Enzyme sind Katalysatoren für den Stoffwechsel. Sie helfen, alle Bestandteile der Nahrung aufzuschließen. Aber auch unterstützen sie die Reinigung des Körpers, helfen bei Reparaturfunktionen, beim neutralisieren von Giftstoffen uvm. 

Getreidegras ist ebenso ein hervorragender Basenlieferant. Der pH-Wert spielt beim Abnehmen eine sehr große Rolle und ist ebenso für unsere Gesundheit sehr wichtig. 

Der pH-Wert von Getreidegras liegt bei etwa 8,5, was aussagt, dass diese Gräser einer Übersäuerung des Gewebes und des Blutes entgegenwirken können. 

 Der Vitalstoff-Reichtum von Getreidegras ist der nächste hervorragende Nutzen. Somit ist Getreidegras wie ein konzentriertes Multivitamin und Multimineral. 

Getreidegras ist eine besonders gute Quelle für Karotin, alle B-Vitamine, Magnesium, Kalzium, Eisen und Zink. Ebenso Vitamin B 17 und B 15 sind reichlich enthalten. 

 Vielleicht hast du auch bereits davon gehört, dass Getreidegras die Fähigkeit hat, die Stimmung aufzuhellen und bei regelmäßiger Verwendung zu besseren Energiereserven führt, das Schlafbedürfnis zu reduzieren vermag und die Fähigkeit zur Tiefenentspannung verbessern kann. 

 Wie komme ich nun zu Getreidegras? Getreidegras kannst du selbst zuhause anbauen. Dazu mische Erde zu gleichen Teilen mit Torf. 

Besorge dir einige Tontöpfe oder Tabletts, je nach der Menge an Getreidegras, das du ziehen möchtest. 

Zum Herstellen eignet sich Kamut, biologischer Winterweizen, der im Naturkosthandel erhältlich ist oder auch Gerste. Wasche die Körner und weiche sie 12 Stunden ein. 

Dann gieße das Wasser ab, spüle die Körner gut durch und lasse sie weitere 12 Stunden sprossen. Verteile die Erde 3 cm hoch auf den Tabletts. Lasse an den Rändern niedrige Furchen für überschüssiges Wasser frei. 

Glätte die Erde und verteile die gesprossten Körner auf der Oberfläche. Gieße die bepflanzten Tabletts, bedecke jedes Tablett mit einem weiteren, das du umgekehrt darüberstülpen kannst und stelle die Tabletts 3 Tage zur Seite. Decke die Tabletts am vierten Tag ab, gieße die Erde und stelle die Tabletts in direktes Tageslicht. Gieße nun täglich, um die Erde feucht zu halten. 

Ernte das Getreidegras, wenn es 18 bis 25 cm hoch ist, mit einem scharfen Messer, oder einer Schere so nahe wie möglich an der Wurzel, ohne Erde mit heraus zu ziehen.

Verwende Getreidegras sofort nach der Ernte. Falls es notwendig ist, kann es bis zu 7 Tage in einem bedeckten Gefäß im Kühlschrank aufbewahrt werden. Zur Entsaftung von Getreidegras benötigst du eine Saftpresse, die speziell für Getreidegras geeignet ist. 

Wenn du jedoch keine Zeit hast Getreidegras selbst herzustellen und dennoch gerne hochwertiges Getreidegras konsumieren möchtest, dann kannst du dir auch z.B. hier Bio-Getreidegras höchster Qualität von der Firma Platinum besorgen HIER KLICKEN 



Mir persönlich ist es sehr wichtig, ausschließlich reine, hochwertige Qualität zu kaufen. Deshalb empfehle ich sehr gerne Produkte von Platinum: 

Bei Platinum werden viele Rohstoffe auf eigenen organisch-biologischen Farmen angebaut. Im eigenen Unternehmen mikrobiologisch getestet und im zertifizierten Produktionsunternehmen verarbeitet und verpackt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen