Donnerstag, 19. November 2015

Der Mensch hat Atome gespalten, ist zum Mond geflogen, die Schallmauer durchbrochen...

... doch scheinbar keine Ahnung, weshalb immer mehr Menschen immer dicker und dicker werden. 

Das schlimmste daran, mittlerweile spricht man sogar von einer Fett-Epidemie. 

Also, was hat es mit all diesen zahlreichen herkömmlichen Diäten und Abendprogrammen die eine einfache Ernährungsumstellung und evtl. auch Sport anbieten nun wirklich auf sich? 

Wenn sie wirklich erfolgreich wären, dann wäre die Gefahr doch weitgehend eingebannt oder? Denn solche Programme gibt es zigtausende auf dem Markt.

William Dietz, Leiter der ernährungswissenschaftlichen Abteilung an einem der amerikanischen Centers for Disease Control sagte: "Die Übergewichtigkeit hat in der Vereinigten Staaten epidemische Ausmaße angenommen, wie wir sie unter den chronischen Krankheiten noch nie hatten!" 

Dabei geht es nun auch nicht mehr nur um Äußerlichkeiten, sozusagen um schlank und sexy auszusehen. NEIN dabei geht es bereits um viel mehr und körperliche Störungen können die Folge davon sein.

Ein Ernährungsberater, der sich nicht wirklich mit den wahren Hintergründen und somit der wahren Ursache auseinandersetzt, wird dir vielleicht auftischen versuchen, dass wir immer dicker werden, weil wir einfach mehr und falsch essen und uns weniger bewegen.  

Das interessante dabei, die Fähigkeit unser Körpergewicht zu regulieren ist jedoch, ein sehr gut funktionierender Mechanismus. 

Da stellt sich doch die Frage... Was kann nun diese sehr gut ausgebildeten Mechanismen zur Gewichtskontrolle zerstören? Und genau da liegt meiner Meinung nach der Ansatz des Problems. 

Solange wir die Ursache nicht kennen, werden wir keinen nachhaltigen Abnehmerfolg haben, auch wenn wir noch so viele Diäten, Einschränkungen und Sporteinheiten hinter uns bringen! 

Also sind wir mehr denn je gefordert, der wahren Ursache auf den Grund zu gehen!

Die Wissenschaft bestätigt heute, die Ursache ist in der Veränderung unserer Umwelt zu suchen. Hier einer von vielen Beiträgen die ich bereits durchforstet habe. Stammt aus meinem Lieblingsjournal dem internationalen Journal of Obesity (deutsch: Fettleibigkeit)

Wir sind Giften ausgesetzt, von denen der eine oder andere lieber gar nichts wissen möchte.... doch leider haben diese Gifte erwiesenermaßen tief greifende Schäden an unseren gewichtskontrollierenden Systemen verursacht. 

Diese Gifte sind leider tagtäglich allgegenwärtig. Ein Problem das viele auch nicht in die Tiefe betrachten sind die großen Mengen. 

Ein gutes Beispiel für ein leichteres Verständnis. So mancher sagt z.B. die bedenklichen Inhaltsstoffe, z.B. einer Hautcreme sind nur sehr gering vorhanden. Ok klingt tatsächlich nicht weiter tragisch. Was aber, wenn wir von dieser Sorte nicht nur das eine Produkt am Tag verwenden, was wenn wir von dieser Produktlinie ein ganzes Sortiment besitzen und mehrere solcher auf unsere Haut auftragen? Dann noch kontaminierte Lebensmittel essen und vielleicht ist unser Wasser auch nicht ganz sauber. Von der Umwelt zu schweigen...

Was denkst du, wie sich all das auf deine Gesundheit und dein Körpergewicht auswirken könnte?

Das schlimme daran, all diese nicht sichtbaren "Gifte" haben sich derart schleichend ausgebreitet, dass wir sie gar nicht richtig wahrnehmen können, denn sie sind großteils ja sowieso unsichtbar.

Ich habe mir zur Aufgabe gemacht, an Übergewicht nicht nur oberflächlich heranzugehen, sondern habe mich ausführlich mit den Ursachen, was dahinterstecken könnte auseinandergesetzt. Wie du ja eben in diesem Beitrag gelesen hast, kannst du nun auch bestimmt nachvollziehen dass wir "tiefer graben müssen" wenn wir unser gesundes Schlankheitssystem und somit unsere dauerhafte Wohlfühlfigur bekommen möchten. Und all dieses Wissen und was man tun kann möchte ich gerne weitergeben.  

Einen Teil davon berichtet ich dir in meinem kostenlosen online Seminar, dass ich regelmäßig anbiete. Hier kannst auch du dir deinen Platz sichern und endlich dem Übergewicht http://www.ewig-schlank.com