5. November 2018

Viele machen noch immer diesen Fehler - unbedingt lesen - wenn du Kalorien zählst

Bist auch du der Meinung; wenn du die gleiche Anzahl an Kalorien verbrennst die du isst, wirst du das gleiche Gewicht beibehalten?

Wenn du z.B. 1600 Kalorien zu dir nimmst, jedoch 1800 verbrennst, wirst du Gewicht verlieren?
Oder, wenn du z.B. 1600 Kalorien verbrennst, jedoch mehr, also z.B. 1800 zu dir nimmst, wirst du an Gewicht zulegen?

Klingt logisch, aber es funktioniert leider nicht!

Hier ein Beispiel: 

Du entscheidest dich heute am Abend für einen Bohnensalat der 300 Kalorien hat und morgen, für ein Sandwich mit 300 Kalorien.

Nun, es haben zwar beide 300 Kalorien, jedoch da jedes Nahrungsmittel eine unterschiedliche Menge an Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate und Ballaststoffe hat, senden die Nährstoffe im Körper unterschiedliche metabolische Signale, die letztlich dein Gewicht beeinflussen.

Bei den Kohlenhydraten aus den Bohnen, kommt es zu einem geringeren Blutzuckeranstieg.
Jedoch die Kohlenhydrate aus dem Sandwich, lassen den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen.
GENAU DA liegt der entscheidende und wichtige Unterschied!
Die Kalorien aus den Bohnen, werden im Laufe der Zeit absorbiert, somit über einen längeren Zeitraum zur Energiegewinnung genutzt und du bleibst somit in der Fettverbrennung.
Jedoch die Kalorien aus dem Sandwich, haben deinen Blutzuckerspiegel schnell ansteigen lassen und daher, konnten nicht alle zur Energiegewinnung genutzt werden und werden deshalb als Fett gespeichert.
Was bedeutet, dass das Essen eines Sandwiches mehr Fett im Körper speichert, obwohl es die gleiche Anzahl an Kalorien wie die Bohnen hat!
Fazit:

  • Lebensmittel, deren Kalorien schnell einen Blutzuckeranstieg bewirken, machen unweigerlich dick.
  • Lebensmittel, die den Blutzuckerspiegel stabil halten, fördern eine Gewichtsabnahme.
Hieraus kannst du eindeutig erkennen, dass Kalorien zählen keine effektive Lösung ist, wenn du erfolgreich abnehmen möchtest.
Du erkennst auch, dass es "gute und schlechte" Kohlenhydrate gibt.
Die Bohnen gehören zu den guten Kohlenhydraten, da sie den Blutzuckerspiegel stabil halten und das Sandwich, zu den schlechten.

Außerdem gibt es noch einen weiteren, sehr wichtigen Grund. 

Wenn du einfach nur Kalorien zählst, aber nicht beachtest, welche Nährstoffe diese Lebensmittel die du isst beinhalten, dann kann es leicht vorkommen, dass du z.B. eine völlig nährstoffarme Semmel isst, dir denkst, "ach die hat ja nur 300 Kalorien und somit nehme ich nun gesund ab." 

Völlig FALSCH! Wichtig ist, dass du ein Lebensmittel nach seiner "Beschaffenheit", also nach dem Nährwert einstufst, ob es als gesund oder ungesund gilt.

Kling logisch oder? Wenn ein Lebensmittel viele Vitamine, Mineralstoffe etc... enthält, so kann es unser Körper gut verwerten und nutzen, um unsere Gesundheit optimal aufrecht zu erhalten. Und ebenso benötigen unsere Fettverbrennungsorgane optimale Unterstützung.
Heute ist man in vielerlei Hinsicht schlauer und weiß, Abnehmen kann so einfach sein, wenn.... :-) 
Du möchtest endlich wissen wie du es wirklich schaffst dauerhaft abzunehmen? Ohne dass du dich plagen oder gar hungern musst? Mit natürlichen, gesunden Lebenmitteln und mit gesundem Menschenverstand abnehmen? Dann hast du jetzt die einmalige Chance, dich in mein kostenfreies online Seminar einzutragen um zu erfahren wie es WIRKLICH funktioniert.  Hier gleich unverbindlich eintragen: www.ewig-schlank.com/webinargeheimnis