15. Februar 2019

Abnehmen mit einem köstlichen und gesunden Fatburner


Das "Center for Science in the Public Interest" ist eine Verbraucherorganisation mit dem Schwerpunkt der "Aufklärung über Ernährung" und genau diese Organisation hat die Süßkartoffel, um die es heute geht, als das nährstoffreichste Lebensmittelbezeichnet.

Die nächste gute Nachricht. Die Süßkartoffel eignet sich hervorragend beim Abnehmen, ist individuell in der Küche einsetzbar und schmeckt köstlich. 

Die gute Süßkartoffel kannst du roh, z.B. für diverse Salate verwenden, oder auch gekocht, gebraten, gebacken etc... 



Weshalb ist sie so hervorragend beim Abnehmen geeignet?



Die guten Kohlenhydrate der Süßkartoffel machen länger satt und helfen den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Sie ist reich an Ballaststoffen und Kalium was noch zusätzlich den Flüssigkeitshaushalt reguliert und somit entwässernd wirken kann.



Weiters besitzt sie viele wichtige Nähr- und Vitalstoffe. Vitamine wie Vitamin B2, B6, C, E und Beta-Carotin zeichnen sie aus. Aber auch Mineralstoffe wie Eisen, Kupfer, Folsäure sind reichlich vorhanden, sowie Antioxidantien und Ballaststoffe.Ein wahres Wunderwerk, deshalb habe ich viele leckere Rezepte die optimal auf die Fettverbrennung einwirken, in meinem Programm eingebaut.

Mir ist es sehr wichtig, dass jeder der mit meinem Programm abnimmt, nicht nur oberflächliche Information bekommt, wie ein paar tolle Rezepte und das war´s. Nein ich habe die Anforderungen an mich selbst sehr hoch gesteckt und deshalb muss es einen ECHTEN UND UNSCHLAGBAREN Mehrwert darstellen, indem ALLE Einflussfaktoren die zu Übergewicht führen berücksichtigt werden!



So, nun aber zum heutigen Wochenendsnack-Rezeptvorschlag:

Die Süßkartoffel schälen und entweder mit der Brotschneidemaschine oder mit einem Hobel in dünne Scheiben schneiden. Danach mit Kokosöl gut einreiben. Du benötigst kein Salz, da sie auch so bereits sehr lecker schmeckt. Stattdessen kannst du sie z.B. nach ca. 7 Minuten mit einem Gewürz wie z.B. Rosmarin im Backofen bestreuen und wenden. Dann gib sie bei ca. 170° in den Backofen (für ca. 15 bis 20 Minuten). Wenn die Süßkartoffelchips leicht braun geworden sind, gib sie raus, lass sie noch ein paar Minuten nachziehen - gutes Gelingen :-) 

Und hier möchte ich dir noch ein paar sehr aufmunternde Einträge von Menschen die bereits sehr erfolgreich abgenommen haben zeigen und auch dich zu motivieren  >> https://gerlinde.lpages.co/erfolgsgeschichten  



14. Februar 2019

Es gibt ein Hormon das bestimmt, ob du hungrig oder satt bist

Forscher fanden heraus, dass Übergewichtige meist gegen die Wirkung eines bestimmten Hormons resistent sind. Daraus folgt, dass unsere natürliche Essbremse versagt, wenn das Hormon Leptin fehlt und somit kann man nicht aufhören zu essen! 

Leptin ist ein Proteohormondass unserem Körper signalisiert, wann er satt ist. Somit reguliert Leptin unser Hungergefühl, damit wir uns nicht überessen.  

Vielleicht siehst du so manches in deinem Leben jetzt anders, nachdem du diese Zeilen gelesen hast. Denn viele geben sich selbst die Schuld, wenn sie dem Essen nicht widerstehen können. Sie stellen sich dann oft selbst als schwach hin, oder sie bekommen diese Unterstellung von anderen gesagt.

Deshalb solltest du unbedingt bescheid wissen, dass deine Hormone das Sagen haben und das ist auch die Antwort drauf, wenn du dich fragst, "warum ist Abnehmen nur so schwer".

Damit dem ein Ende gesetzt wird, am falschen Platz den Fehler zu suchen, warum es uns so schwer fällt abzunehmen, biete ich
auch dir wenn du möchtest, ein kostenfreies Webinar an, indem es darum geht, wie wir es endlich schaffen, aus diesem Teufelskreis auszusteigen und ab sofort, ein stabiles, schlankes Gewicht aufbauen, auf völlig gesundem Wege.

Viele die bereits dabei waren sind hell begeistert, da sie einerseits wichtige Erkenntnisse gewonnen haben und zum anderen Teil endlich begonnen haben, unliebsame Kilos loszuwerden. Du kannst hier die Beweise dazu nachlesen und dich wenn du möchtest, auch gerne dazu kostenlos anmelden >
  Hier anmelden
Sorry :-) jetzt bin ich fast vom Thema abgekommen, wieder zurück zum Thema Leptin:

Leptin reguliert den Fettstoffwechsel und hemmt den Appetit. 
  • Achte daher darauf, welche Lebensmittel du zu dir nimmst.
  • Iss keine Fertigprodukte, oder Shakes & Co mit irgendwelchen künstlichen Zusatzstoffen.
  • Lies immer die Zutatenliste aller Lebensmittel die du einkaufst.
Damit die Essbremse wieder funktioniert, benötigt der Körper eine richtige und giftstofffreie Ernährung, sowie Zink.

Denn das Spurenelement Zink kann die Leptin-Produktion wieder anregen und hemmt dann den Appetit.

Zinkhaltige Lebensmittel sind z.B.: Linsen, Sonnenblumenkerne, Chia-Samen, Kürbiskerne, Haferflocken, Parmesan, Edamer, Garnelen, Austern, Paranüsse, Erdnüsse, Weizenkleie, Mais, Eier.

Ich dir nur raten, konzentriere dich auf die "richtigen Lebensmittel" und du wirst den besten Gewinn daraus ziehen. 


90% aller Abnehmwilligen scheitern in der heutigen modernen Welt,  an den vielen künstlich erzeugten und meist überteuerten Produkten, von denen wir oft fälschlich der Annahme sind, dass sie uns beim Abnehmen unterstützen.

Wenn du zu den 10% gehören möchtest, und die unverblümte Wahrheit kennen willst, die dir die Abnehmindustrie bestimmt nicht verraten wird, dann klicke hier und besuche mein kostenloses Webinar > www.ewig-schlank.com/onlineseminar 






10. Februar 2019

Ständiger Hunger, diese unbändige Kraft, die für so viele Menschen, so viel Leiden schafft!

Du kennst das Gefühl, du denkst ans Essen, hast dich stundenlang im Griff, aber dann, ganz plötzlich wird dir alles egal. Du gehst zum Kühlschrank, beginnst zu essen und an manchen Tagen isst du sogar so viel, dass dir fast übel davon wird?

Danach kommt das schlechte Gewissen und gibst dir dafür sogar noch selbst die Schuld? Wenn du Pech hast, musst du dir sogar noch von einem Familienmitglied oder Freund/in anhören, dass du dich nicht im Griff hast.

Spätestens an dieser Stelle möchte ich dich beruhigen und dir mitteilen, dass es NICHT deine Schuld ist.

Ständig Hunger zu haben, hat immer eine Ursache, mit unterschiedlichem Hintergrund. 

Dieser kann z.B. sein, dass du einen Mineralstoffmangel hast. In dem Fall, giert dein Körper nach Nahrung. Angenommen du hast oft ein Verlangen nach Schokolade. Dann kann ein Magnesiummangel dahinterstecken. Oder dein Verlangen geht in Richtung Fleisch. So wäre ein Eisenmangel nicht auszuschließen.

Ein Nährstoffmangel hindert dich nicht nur daran effektiv abzunehmen, sondern es beginnt ein Teufelskreis, der dein gesamtes Schlankheitssystem in seiner Funktionalität einschränken kann.

Oder ein hormonelles Problem steckt dahinter, wie z.B. ein Leptinmangel, an dem Übergewichtige meist leiden. Das Hormon Leptin wird auch als natürlicher Appetitzügler genannt. Das Hormon teilt unserem Gehirn mit, dass die Fettzellen gefüllt sind und somit reagieren wir mit dem Gefühl "ich bin satt". Bei Menschen mit Leptinmangel, versagt die Essbremse und sie wollen daher immer essen. Sollte dies der Fall sein, so kann Zink helfen. Zink regt die Leptinproduktion an, deshalb solltest du viele Lebensmittel essen, die dieses Spurenelement beinhalten, wie z.B. Linsen, Sonnenblumenkerne, Haferflocken etc...

Oder dein Insulinspiegel (Blutzuckerspiegel) ist ständig zu hoch und du kommst nie in die Fettverbrennungsphase. Dann bekommt man oft den oberflächlichen Tipp, lass einfach Kohlenhydrate weg und ernähre dich nach der Low Carb Diät. Es ist schon richtig, dass Kohlenhydrate den Insulinspiegel ansteigen lassen, aber nur die schlechten davon. Es gibt auch gute Kohlenhydrate, die sind wiederum sehr wichtig um sicher und vor allem gesund abzunehmen. Ohne diese guten Kohlenhydrate wirst du es dauerhaft auch nicht schaffen und den Gesundheitswert spreche ich besser gar nicht an.

Ich könnte dir nun noch viele weitere Punkte aufzählen, was dahinter stecken könnte, warum du oft hungrig bist, obwohl du erst kürzlich gegessen hast und gar nicht hungrig sein dürftest. Also, wie du siehst, du trägst keine Schuld und du bist auch nicht zu schwach.

Deshalb kann ich dir heute nur anbieten, dass du hier dabei bist und endlich den Erfolg hast, den du für all deine Anstrengungen auch verdient hast. Damit gibt es kein Scheitern mehr, wie bei all diesen oberflächlichen Diäten. 


Das ist sehr gut mit dem Motor eines Autos zu vergleichen. Wenn ein Motor voll intakt ist, fährt das Auto schnell, reibungslos und mit besseren Abgaswerten und ganz genau so funktioniert auch dein Schlankheitssystem, wenn dieses in Ordnung ist. Schnell und reibungslos und ohne Stoffwechselmüll. :-)

Schau hier rein wie du dein Schlankheitssystem schnell und reibungslos machst.





5. Februar 2019

Warum ist abnehmen heutzutage zur schwierigen Wissenschaft geworden?

...Was noch vor ein paar Jahrzehnten ein Fremdwort war, ist heutzutage zu einem globalen, großen Problem geworden - das Fremdwort lautet "Übergewicht"

Früher kannte man kein Übergewicht, früher war auch sehr vieles anders.

Als die Zeit es mit sich brachte, dass Menschen ein wenig fülliger wurden, hat man dem einen oder anderen geraten, einfach weniger zu essen und man hat tatsächlich, zumindest meistens abgenommen und alles war gut.

Heutzutage, wenn du einem Übergewichtigen sagen würdest, er soll doch einfach weniger essen, dann wäre das gerade so, als ob du einem Alkoholiker sagen würdest, er soll doch einfach weniger trinken, um sein Problem in den Griff zu bekommen.

Aber warum ist das so ein riesen Problem geworden? Warum schaffen es so viele Menschen nicht und vor allem, wo liegt die Wurzel des ganzen Übels?

Das Gefühl essen zu wollen, obwohl man eigentlich satt ist, da die letzte Mahlzeit erst kürzlich eingenommen wurde hat einen tieferen Grund, aber vor allem ist es nicht deine Schuld da du einfach zu schwach bist. Das sollte du dir auf jeden Fall bewusst sein. Vielleicht bist du jemand, der gar nicht so viel isst und wunderst dich dennoch wie es sein kann, dass deine unliebsamen Pfunde einfach nicht verschwinden wollen...? 

Falls jetzt ein großes Fragezeichen auf deiner Stirn steht dann freue ich mich, denn dann ist es dir wirklich wichtig herauszufinden woher dein Übergewicht stammt. 
Dazu gibt es mehrere Gründe. Einerseits sind wir heutzutage einer viel größeren Menge an Giften ausgesetzt, als noch vor ca. 40 Jahren. Wenn man bedenkt, dass wir großteils Lebensmittel essen, die nicht nur künstlich hergestellt werden, sondern auch Zutaten enthalten, die uns süchtig machen. Aber auch, Chemikalien beinhalten, die eine hormonartige Wirkung zeigen wie z.B. unter anderem Fleisch. Wir verwenden Kosmetikartikel, die teilweise sehr bedenkliche Inhaltsstoffe und ja, sogar Parabene enthalten, das sind hormonaktive Substanzen. In unserem Trinkwasser verbergen sich zahlreiche Chemikalien, über deren Wirkung ist noch vieles zur Gänze unbekannt. Aber auch in Plastik lauern bestimmte Weichmacher die unsere Hormone irritieren können. Damit ist noch lange nicht genug...

Aber warum erzähle ich dir das alles, und vor allem was hat das alles mit Übergewicht zu tun, fragst du dich vielleicht.

Sofern du noch nicht weißt, dass Hormone unser Gewicht steuern und an verschiedenen Stoffwechselvorgängen unseres Körpers beteiligt sind, dann kannst du dir spätestens jetzt denken, dass all dies was ich dir gerade erzählt habe einen riesen Einfluss auf unser Gewicht hat.

Hormone lösen verschiedene Reaktionen in unserem Körper aus, wie z.B. Hunger oder sogar Fressanfälle. Sie treiben uns an und so manchen von uns sogar in den Wahnsinn, indem sie den Verlust der bewussten Kontrolle über unser Essverhalten beeinflussen können.


Es gibt verschiedene Hormone die für unser Gewicht zuständig sind, wie z.B. Insulin, Leptin oder Cortisol und noch weitere, aber ich möchte jetzt nicht zu sehr ins Detail gehen. Vielleicht interessieren dich die genauen Hintergründe auch gar nicht.Was dich jedoch interessieren sollte, sind die Auswirkungen auf dein Gewicht und wie du all das in den Griff bekommen kannst und zwar so, dass du spielend leicht und gesund abnimmst und dauerhaft schlank bleibst.
Eines steht in jedem Fall fest. In heutiger Zeit sicher und gleichzeitig gesund abzunehmen ist sehr komplex geworden. Das beweist die riesen große Anzahl an übergewichtigen Menschen, Tendenz steigend.

Und genau an diesem Punkt möchte ich den Wind aus den Segeln nehmen und dir eine Möglichkeit anbieten, wie du komprimiert auf das Wichtigste von all dem erfahren kannst, wie du aus diesem ganzen Diätwahnsinn aussteigst und sicher, gesund und nachhaltig abnimmst.

Ich habe mir die Mühe gemacht und ein Webinar vorbereitet, wo ich dir die ganze Wahrheit über die 4 schlimmsten Abnehmverhinderer und die 7 wichtigsten Abnehmtipps verraten werde und hoffe, dass du die Gelegenheit nutzt um daran teilzunehmen.

Natürlich kostenfrei und unverbindlich einfach hier reinschauen 
https://gerlinde.lpages.co/diewahrheit
Ich freu mich auf dich :-)


Hier das Feedback von Hannah