14. Februar 2019

Es gibt ein Hormon das bestimmt, ob du hungrig oder satt bist

Forscher fanden heraus, dass Übergewichtige meist gegen die Wirkung eines bestimmten Hormons resistent sind. Daraus folgt, dass unsere natürliche Essbremse versagt, wenn das Hormon Leptin fehlt und somit kann man nicht aufhören zu essen! 

Leptin ist ein Proteohormondass unserem Körper signalisiert, wann er satt ist. Somit reguliert Leptin unser Hungergefühl, damit wir uns nicht überessen.  

Vielleicht siehst du so manches in deinem Leben jetzt anders, nachdem du diese Zeilen gelesen hast. Denn viele geben sich selbst die Schuld, wenn sie dem Essen nicht widerstehen können. Sie stellen sich dann oft selbst als schwach hin, oder sie bekommen diese Unterstellung von anderen gesagt.

Deshalb solltest du unbedingt bescheid wissen, dass deine Hormone das Sagen haben und das ist auch die Antwort drauf, wenn du dich fragst, "warum ist Abnehmen nur so schwer".

Damit dem ein Ende gesetzt wird, am falschen Platz den Fehler zu suchen, warum es uns so schwer fällt abzunehmen, biete ich
auch dir wenn du möchtest, ein kostenfreies Webinar an, indem es darum geht, wie wir es endlich schaffen, aus diesem Teufelskreis auszusteigen und ab sofort, ein stabiles, schlankes Gewicht aufbauen, auf völlig gesundem Wege.

Viele die bereits dabei waren sind hell begeistert, da sie einerseits wichtige Erkenntnisse gewonnen haben und zum anderen Teil endlich begonnen haben, unliebsame Kilos loszuwerden. Du kannst dich dazu
 Hier anmelden
Sorry :-) jetzt bin ich fast vom Thema abgekommen, wieder zurück zum Thema Leptin:

Leptin reguliert den Fettstoffwechsel und hemmt den Appetit. 
  • Achte daher darauf, welche Lebensmittel du zu dir nimmst.
  • Iss keine Fertigprodukte, oder Shakes & Co mit irgendwelchen künstlichen Zusatzstoffen.
  • Lies immer die Zutatenliste aller Lebensmittel die du einkaufst.
Damit die Essbremse wieder funktioniert, benötigt der Körper eine richtige und giftstofffreie Ernährung, sowie Zink.

Denn das Spurenelement Zink kann die Leptin-Produktion wieder anregen und hemmt dann den Appetit.

Zinkhaltige Lebensmittel sind z.B.: Linsen, Sonnenblumenkerne, Chia-Samen, Kürbiskerne, Haferflocken, Parmesan, Edamer, Garnelen, Austern, Paranüsse, Erdnüsse, Weizenkleie, Mais, Eier.

Ich möchte dir unbedingt anraten, konzentriere dich auf die "richtigen Lebensmittel" und du wirst den besten Gewinn daraus ziehen. 


90% aller Abnehmwilligen scheitern in der heutigen modernen Welt,  an den vielen künstlich erzeugten und meist überteuerten Produkten, von denen wir oft fälschlicherweise der Annahme sind, dass sie uns beim Abnehmen unterstützen.

Wenn du zu den 10% gehören möchtest, und die unverblümte Wahrheit kennen willst, die dir die Abnehmindustrie bestimmt nicht verraten wird, dann klicke hier und besuche mein kostenloses Webinar > www.ewig-schlank.com/onlineseminar